Technolab GmbH  Riemker Str. 112   44625 Herne  


Orangenserum-Agar

Zur Isolierung, Züchtung und Keimzahlbestimmung säuretoleranter Verderbniskeime in Fruchtsäften und Fruchtsaftkonzentraten, insbesondere von Citrusfrüchten nach HAYS (1951) und TROY u. BEISEL (siehe bei MURDOCK et al. 1951.)

Wirkungsweise:

Durch den Gehalt an Orangenextrakt ist der Nährboden auf die speziellen Bedürfnisse der in Citrussäften vorhandenen Mikroflora 

(z.B. Bacillus, Lactobacillus, Leuconostoc, Pilze u.a.) in optimaler Weise angepasst. Daher ist er für die Fabrikationskontrolle in der Fruchtsaftindustrie besonders zu empfehlen. (HAYS u. RIESTER 1952).

Typische Zusammensetzung:

Pepton aus Casein 10,0; Hefeextrakt 3,0; Orangenextrakt 5,0;
D(+)-Glucose 4,0; di-Kaliumhydrogenphospat 3,0; Agar-Agar 17,0;

Zubereitung:

42g/Liter lösen, schonend autoklavieren (15 Min. bei 115°C.)
Nicht überhitzen! Platten gießen.
pH 5,5 ± 0,2 bei 25°C.

Die Nährbodenplatten sind klar und gelblich.

Anwendung und Auswertung:

Der beimpfte Nährboden wird bis zu 3 Tagen, bei Verdacht auf Pilze bis zu 5 Tagen bei Optimaltemperatur bebrütet. Es wird die Keimzahl ermittelt. Weitere Untersuchungen zur Differenzierung und Identifizierung der Kolonien folgen.

 

Best.-Nr. 10673

Orangenserum-Agar, 500 g