Technolab GmbH  Riemker Str. 112   44625 Herne  

Autoklav
Systec V-Serie

Die Kraft der Innovation. Systec V-Serie. Neue Autoklaven verändern die Laborwelt.

Schon das äußere, optische Bild dieser durch und durch neuen Autoklaven-Generation revolutioniert die Vorstellung, die man bisher von Laborautoklaven hatte. In ihren ausgewogenen Proportionen und der sachlich-klaren, aber dennoch schwungvollen Linienführung, signalisieren sie sofort, dass hier nicht allein Techniker und Ingenieure, sondern auch Designer am Werk waren. So schön können Autoklaven sein! Doch um so mehr überzeugen auch die inneren Werte, von denen man mit Recht viel erwarten kann. Denn diese Autoklaven spiegeln in allen Bauteilen, Baugruppen und in der Elektronik den neusten Stand der technischen Entwicklung wider.

Platzvorteil durch neue Baugrößen. So wie im Automobilbau durch veränderte Marktbedürfnisse neue Klassen entstehen, kann dies auch in anderen Bereichen so sein. So hat man bei Systec die seit Jahrzehnten für Laborautoklaven üblichen Nutzraumgrößen und Abmessungen in Frage gestellt und ist zu annderen, heute praxisgerechteren Dimensionen gekommen.

Mit den sechs Typen in neuen Abmessungen und mit 65, 75, 95, 00, 120 und 150 l Nutzraum ist sozusagen die Van-Klasse unter den vertikalen Autoklaven entstanden. Außen kompakt und mit wenig Stellflächenbedarf bieten die Geräte innen eine optimale Beladungskapazität für die meisten Standard Medium-Flaschen und Erlenmeyer-Kolben. Mit bis zu 50 % mehr Beschickungskapazität als vergleichbare Vorgängermodelle.

 

Systec V-Serie – sechs Modelle in neuen Dimensionen.